front-week_28_32

Wochen 28 – 32 – Herbstimpressionen

Wochen 28 bis 32 (25.10-30.10, 31.10-6.11, 7.11-13.11, 14.11-20.11)

Am 26.10 sah ich M. zum letzen Mal, bevor sie nach Deutschland fuhr. Und ab dann war nicht mehr viel los, abgesehen von Schule und Lernen. Ab und zu traf ich mich noch mit Freunden, die ich den Monat zu vor nicht oft gesehen hatte.
Am 13.11. kochte ich eine leckere Kürbissuppe für Freunde. Es war so viel, dass wir zwei Töpfe brauchten, wobei ich der Suppe in einem Topf wohl leider eine schlechte Orange hinzugefügt hatte, denn der Geschmack war sehr bitter. Ich nahm sie trotzdem mit nach Hause und mit viel scharfem Pfeffer kann man die Creme noch zu Nudeln essen.

Am Freitag, den 20.11, war der Gottesdienst draußen auf dem Protestantischen Friedhof im Süden Teherans. Das Wetter war super und ich habe meinen vorerst letzten Gottesdienst sehr genossen. Anschließend sind noch ein paar von uns mit dem Pfarrer auf eine kleine Tour durch Shahr-e Rey gefahren.

Ansonsten gibt es als Photos ein paar Herbstimpressionen. Am 25.11. wird mein Kurs vorbei sein und ich ein paar Tage im Iran Urlaub machen, bevor es für mich dann leider nach Hause und, nicht wissend wie weiter, geht.